Februar bis Oktober 2018

Weiterbildungsreihe Traumapädagogik AUSGEBUCHT

Seminarraum 3. OG
19.02.2018 10:00 Uhr  –  20.10.2018 17:00 Uhr


Die Beratung und Begleitung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen stellt Fachkräfte vor große Herausforderungen:
Wie hilft man Menschen nach einer akuten Traumabelastung? Und wirkt ein Trauma auf Kinder und Jugendliche anders als auf Erwachsene? Welche Formen von Stabilisierung gibt es, um nach einem Trauma den Alltag wieder zu bewältigen? Und wie bleibt man angesichts der Leidensgeschichten selbst emotional stabil? Diese und noch viele weitere Fragen sollen durch die Teilnahme an der Weiterbildungsreihe beantwortet werden.
Durch die Vermittlung von Fachwissen und die Reflexion von Fallbeispielen erhalten die TeilnehmerInnen in insgesamt neun Tagen Handlungssicherheit für ihre Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen.
Neben theoretischem Input werden Kleingruppenarbeit und Rollenspiele ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung sein. Dabei sollen die spezifischen Erfahrungen der TeilnehmerInnen in den Lernprozess mit einfließen.

MEHR INFORMATIONEN ZU DEN INHALTEN DER MODULE FINDEN SIE IM FLYER WEITER UNTEN.

Abschluss:
Voraussetzung für ein Teilnahmezertifikat ist die Teilnahme an den Fortbildungstagen, die Bearbeitung einer eigenständigen Praxisarbeit sowie die aktive Teilnahme am Abschlusskolloquium. Ohne Praxisarbeit und Kolloquium erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe sowie Menschen, die in ihrem beruflichen Kontext mit traumatisierten Kindern- und Jugendlichen arbeiten.

Referenten:
Alexander Korittko, Dipl. Sozialarbeiter, Paar- und Familientherapeut, Syst. Lehrtherapeut und Supervisor (DGSF); Mitbegründer des Zentrums für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen (ZPTN), Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie.
Martin Kühn, Dipl. Beh.-Pädagoge, Leiter des Traumapädagogischen Instituts Norddeutschland, Systemischer Familientherapeut, Gründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik.

Termine:
Mo 19.02.2018 (Modul 1)
Fr/Sa 27./28.04.2018 (Modul 2a und 2b)
Fr/Sa 01./02.06.2018 (Modul 3 und 4)
Fr/Sa 31.08./01.09.2018 (Modul 5 und 6)
Fr/Sa 19./20.10.2018 (Modul 7 und 8)

Teilnehmerbeitrag: 1.250 €
(inkl. Seminarunterlagen, Getränke, Obst, Kekse)

Übernachtung in Eigenorganisation, Mittagessen in der Umgebung möglich.




Termin:
19.02.2018 10:00 Uhr  –  20.10.2018 17:00 Uhr
Zeitumfang:
Kosten:
1250,00 € Teilnahmegebühr


Sie erhalten von uns vier Wochen vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung mit Angabe unserer Bankverbindung. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr mit Angabe Ihres Namens und des Veranstaltungstitels. Sollte eine Veranstaltung ausfallen, werden Sie von uns benachrichtigt und erhalten Ihre Zahlung zurück.
Ort:
Kinderschutz-Akademie
Seminarraum 3. OG
Escherstr. 23, 30159 Hannover
Teilnehmerzahl:
max. 16 Teilnehmer
Abschluss:
Teilnahmezertifikat oder Teilnahmebescheinigung
AnsprechpartnerIn:
Kinderschutz-Akademie
Julia Spacek
Escherstraße 23, 30159 Hannover
Tel.: 0511-444075
Fax: 0511-444077
E-Mail:
Anmeldeschluss:
15.12.2017


Weiteres Informationmaterial zum Download:

Allgemeine GeschäftsbedingungenFlyer Traumapädagogik 2018Anfahrt
Ein kostenfreier Rücktritt ist bis acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich - danach ist der volle Betrag zu entrichten, es sei denn, ein/e Ersatzteilnehmer/in steht zur Verfügung.

« zurück zur Veranstaltungs-Übersicht
Anmeldung nicht mehr möglich!
cialis 10mg how cialis 10mg how cialis 10mg how
prescription coupons read discount prescriptions coupons
cialis trial coupon codesamples.in free cialis samples coupon
prescription card discount open free cialis coupons
aravalle site araval
aravalle ningchao.net araval
buscopan ampule click buscopan smpc
cipro dugo selo open cipro krapina
clarityne plm open claritin d para que sirve
ventolin vs berodual ventolin smpc ventolin cena
amantadin 500ml amantadin hemisulfat amantadin zoster